Allgemeine Geschäftsbedingungen

A. Reisebedingungen für Pauschalreisen und touristische Einzelleistungen der yo.land GmbH – im Folgenden yo.land bzw. Reiseveranstalter

Lieber Reisegast,
wir bitten Sie, diesen Reisebedingungen Ihre Aufmerksamkeit zu schenken, denn sie werden Bestandteil des mit uns geschlossenen Reisevertrages.

1. Abschluss des Vertrages
(1) Mit Ihrer Buchung (Reiseanmeldung) bieten Sie uns verbindlich den Abschluss eines Vertrages über die von Ihnen gewünschten Reiseleistungen an. Den Eingang Ihrer Buchung bestätigen wir Ihnen in aller Regel unverzüglich auf elektronischem Weg. Eine Bestätigung der Annahme des Buchungsauftrages stellt diese Eingangsbestätigung nicht dar.
(2) Der Vertrag zwischen Ihnen und yo.land kommt erst mit Zugang der Reisebestätigung von yo.land über die von Ihnen gewünschten Reiseleistungen zustande. Weicht die Reisebestätigung von Ihrer Anmeldung ab, so ist yo.land an das neue Angebot 7 Tage gebunden. Der Vertrag kommt auf der Grundlage dieses neuen Angebots zustande, sofern Sie innerhalb der Bindungsfrist die Annahme durch ausdrückliche Erklärung oder Anzahlung erklären.
(3) Für alle Vertragsverpflichtungen von Reisenden, für die Sie eine Buchung vornehmen, haben Sie wie für eigene Pflichten einzustehen.

2. Bezahlung, Reiseunterlagen, Rücktritt bei Zahlungsverzug
(1) Bei Buchung einer Pauschalreise erhalten Sie mit der Reisebestätigung den Nachweis über die Insolvenzsicherung (Sicherungsschein des Kundengeldabsicherers R+V Allgemeine Versicherung AG, Raiffeisenplatz 1, 65189 Wiesbaden) für alle von Ihnen auf die gebuchte Pauschalreise zu leistenden Zahlungen.
(2) Der Reisepreis ist mit Vertragsschluss gegen Aushändigung der Reisebestätigung und des Sicherungsscheins zur Zahlung durch Sie fällig. Ebenfalls sofort fällig werden Prämien für von Ihnen über yo.land gebuchte Reiseversicherungen sowie etwaige Rücktrittsgebühren im Falle eines Rücktritts gemäß Ziffer 7.
(3) Sämtliche Zahlungen sind von Ihnen unter Angabe der auf der Reisebestätigung ersichtlichen Vorgangsnummer zu leisten. Für die Rechtzeitigkeit der Zahlung ist der Zahlungseingang bei yo.land maßgeblich. Im Allgemeinen bietet yo.land die Zahlungsarten PayPal und Überweisung an.
(4) Die Reiseunterlagen erhalten Sie nach erfolgtem Zahlungseingang bei yo.land unter der von Ihnen mitgeteilten E-Mail-Anschrift per PDF-Datei
(5) Im Fall nicht fristgerechter oder nicht vollständiger Zahlung behält sich yo.land nach Mahnung mit Fristsetzung vor, den Rücktritt vom Vertrag zu erklären und Entschädigung entsprechend den Entschädigungssätzen nach Ziffer 7 Abs. 2 zu verlangen, es sei denn, dass bereits zu diesem Zeitpunkt ein erheblicher Reisemangel vorliegt. Hiervon abweichende Entschädigungssätze gelten, soweit diese in der Leistungsbeschreibung ausgeschrieben oder Ihnen vor Buchung mitgeteilt wurden und in der Reisebestätigung aufgeführt sind. Sollte ein mit Ihnen vereinbarter Lastschrifteinzug von dem von Ihnen mitgeteilten Lastschrift- oder Kreditkartenkonto scheitern, so ist yo.land zusätzlich berechtigt, dadurch entstehende Belastungsentgelte in Höhe von 10 € je gescheitertem Lastschrifteinzug zu erheben.

3. Wesentliche Eigenschaften, Leistungsänderungen, Nebenabreden
(1) Die wesentlichen Eigenschaften der Reiseleistungen ergeben sich aus den von yo.land bekannt gegebenen vorvertraglichen Informationen, der Darstellung auf unserer Website sowie aus den hierauf Bezug nehmenden Angaben in der Reisebestätigung von yo.land. Leistungsbeschreibungen in Katalogen oder auch Websites von Leistungsträgern, beispielsweise Hotels, sind für yo.land nicht verbindlich.
(2) yo.land behält sich das Recht vor, nach Vertragsschluss eine Änderung wesentlicher Eigenschaften der Reiseleistungen, die nicht den Reisepreis betreffen und vom vereinbarten Inhalt des Vertrages abweichen, zu erklären, wenn diese nach Vertragsschluss notwendig werden und von yo.land nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden. Eine solche Leistungsänderung wird yo.land nur vornehmen, soweit die Änderungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der Reiseleistungen nicht beeinträchtigen. yo.land wird Sie über solche wesentlichen Leistungsänderungen vor Reisebeginn unverzüglich nach Kenntnis über den Änderungsgrund auf einem dauerhaften Datenträger informieren.
(3) Im Falle einer erheblichen Änderung einer wesentlichen Reiseleistung nach Ziffer 3 Absatz 2 sind Sie berechtigt, innerhalb einer von yo.land gesetzten angemessenen Frist ohne Gebühren vom Vertrag zurückzutreten oder die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen anderen Reise zu verlangen, soweit yo.land in der Lage ist, eine entsprechende Reise aus seinem Angebot ohne Mehrkosten für Sie anzubieten. Reagieren Sie gegenüber yo.land nicht oder nicht innerhalb der gesetzten Frist, gilt die mitgeteilte Änderung als angenommen.
(4) yo.land ist berechtigt, bei Verhinderung des in der Reisebestätigung etwaig genannten Yogalehrers oder eines sonstigen Leistungsträgers einen Ersatz zu bestimmen und einzusetzen. Das gilt insbesondere in Fällen krankheitsbedingter Verhinderung des ursprünglich angedachten Yogalehrers bzw. Leistungsträgers.

 4. Beförderungsleistungen
Die mit der Reisebestätigung bekannt gegebenen Reisezeiten für die von Ihnen gebuchten Flugtage stehen unter dem Leistungsänderungsvorbehalt gemäß Ziffer 3 Abs. 2.

5. Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften
yo.land wird Reisende, die eine Pauschalreise gebucht haben, über allgemeine Pass- und Visaerfordernisse sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten des Bestimmungslandes einschließlich der ungefähren Fristen für die Erlangung von etwaig erforderlichen Visa vor Vertragsabschluss unterrichten. Yo.land geht dabei davon aus, dass Sie die Staatsbürgerschaft Ihres Wohnsitzlandes besitzen. Bei anderslautender Staatsbürgerschaft oder sonstigen Besonderheiten, beispielsweise doppelter Staatsbürgerschaft, bitten wir um eine entsprechende Mitteilung. Die Reisenden sind verantwortlich für das Beschaffen und Mitführen der behördlich notwendigen Reisedokumente, eventuell erforderliche Impfungen sowie das Einhalten von Zoll- und Devisenvorschriften. Nachteile, die aus dem Nichtbefolgen dieser Vorschriften erwachsen, beispielsweise die Zahlung von Rücktrittsgebühren, gehen zu Lasten der Reisenden. Dies gilt nicht, wenn yo.land unzureichend oder falsch informiert hat. yo.land haftet auch nicht für die rechtzeitige Erteilung und den Zugang notwendiger Visa durch die jeweilige diplomatische Vertretung, wenn Sie yo.land mit der Besorgung beauftragt haben, es sei denn, dass yo.land eigene Pflichten verletzt hat.

 6. Vertragsübertragung auf Ersatzperson bei Pauschalreisen
Der Reisende hat im Rahmen einer Pauschalreise das gesetzliche Recht, von yo.land durch Mitteilung auf einem dauerhaften Datenträger zu verlangen, dass statt seiner ein Dritter in die Rechte und Pflichten aus dem Pauschalreisevertrag eintritt. Eine solche Erklärung ist in jedem Fall rechtzeitig, wenn sie yo.land 7 Tage vor Reisebeginn zugeht. yo.land kann dem Eintritt widersprechen, wenn der Dritte die vertraglichen Reiseerfordernisse nicht erfüllt. Tritt der Dritte in den Pauschalreisevertrag ein, haften er und der Reisende yo.land als Gesamtschuldner für den Reisepreis und die yo.land beispielsweise durch den Leistungsträger infolge des Eintritts des Dritten entstehenden Mehrkosten (beispielsweise durch die Notwendigkeit der Buchung einer anderen Tarifklasse bei Flugtickets sowie Ticketausstellungskosten). Für die Stellung einer Ersatzperson berechnet yo.land ein Bearbeitungsentgelt von € 30.-.

7. Rücktritt vor Reisebeginn, Rücktrittsgebühren
(1) Sie sind berechtigt, jederzeit vor Reisebeginn vom Vertrag zurückzutreten. Der Rücktritt ist gegenüber yo.land zu erklären. Im Falle des Rücktritts hat yo.land Anspruch auf eine angemessene Entschädigung, soweit der Rücktritt nicht von yo.land zu vertreten ist oder am Bestimmungsort oder in dessen unmittelbarer Nähe außergewöhnliche Umstände auftreten, die die Durchführung der Reise oder die Beförderung von Personen an den Bestimmungsort erheblich beeinträchtigen. Umstände sind unvermeidbar und außergewöhnlich, wenn sie nicht der Kontrolle von yo.land unterliegen und sich ihre Folgen auch dann nicht hätten vermeiden lassen, wenn alle zumutbaren Vorkehrungen getroffen worden wären. Bei Pauschalreisen ist für die Berechnung der Entschädigung der Zeitpunkt des Beginns der ersten vertraglichen Pauschalreiseleistung maßgeblich. Dieser Zeitpunkt gilt auch für alle weiteren Leistungen als Reiseantrittsdatum. Bei touristischen Einzelleistungen ist für die Berechnung der Entschädigung der Zeitpunkt des Beginns jeder vertraglichen Einzelleistung maßgeblich. Bei mehreren einzelnen Reiseleistungen sind die Entschädigungen einzeln zu berechnen und anschließend zu addieren.
(2) yo.land macht von der Möglichkeit Gebrauch, den ihm zustehenden Entschädigungsanspruch unter Berücksichtigung des Zeitraums zwischen Rücktrittserklärung und dem Reisebeginn, der zu erwartenden Ersparnis von Aufwendungen von yo.land und des zu erwartenden Erwerbs durch anderweitige Verwendung der Reiseleistung durch nachstehende Rücktrittsgebühren zu pauschalieren. Soweit nicht vorvertraglich abweichend unterrichtet und im Rahmen der Reisebestätigung abweichend aufgeführt, finden für die Pauschalierung des Entschädigungsanspruchs von yo.land die nachfolgenden Fristen und Rücktrittsgebühren Anwendung:
Bei Pauschalreisen mit Flugbeförderung:
– bis zum 31. Tag vor Reisebeginn 40%
– ab 30. bis 21 Tage vor Reisebeginn 50%
– ab 20. bis 11 Tage vor Reisebeginn 65%
– ab 10. bis 3 Tage vor Reisebeginn 80%
– ab 2 Tage vor Reisebeginn 95%
des Reisepreises.
Bei Pauschalreisen ohne Flugbeförderung:
– bis zum 31. Tag vor Reisebeginn 35%
– ab 30. bis 21 Tage vor Reisebeginn 50%
– ab 20. bis 11 Tage vor Reisebeginn 65%
– ab 10. bis 3 Tage vor Reisebeginn 80%
– ab 2 Tage vor Reisebeginn 90%
des Reisepreises.
(3) Sie haben grundsätzlich die Möglichkeit, nachzuweisen, dass yo.land kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist.
4) Bei Nichtantritt der Reise oder bei Nichtinanspruchnahme einzelner Reiseleistungen, zu deren vertragsgemäßer Erbringung yo.land bereit und in der Lage war, bleibt der Anspruch auf Zahlung des gesamten Reisepreises erhalten. Grundsätzlich wird sich yo.land in diesem Fall aber bei den Leistungsträgern bemühen, ersparte Aufwendungen für die Nichtinanspruchnahme der Leistung zu erhalten. Soweit solche ersparten Aufwendungen an yo.land erstattet werden, wird yo.land diese auch an Sie erstatten.

8. Rücktritt und Kündigung durch den Reiseveranstalter
(1) yo.land kann den Reisevertrag ohne Einhaltung einer Frist kündigen, wenn die Durchführung der Reise trotz entsprechender Abmahnung durch yo.land vom Reisenden nachhaltig gestört wird. Das gilt auch, wenn sich ein Reisender in solchem Maße vertragswidrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist. yo.land behält in diesem Fall den Anspruch auf den Reisepreis. Eventuelle Mehrkosten für die Rückbeförderung trägt der Störer selbst. yo.land hat sich jedoch den Wert ersparter Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile anrechnen zu lassen, die aus einer anderen Verwendung der nicht in Anspruch genommenen Leistungen erlangt werden, einschließlich etwaiger Erstattungen durch Leistungsträger.
(2) yo.land kann bei Nichterreichen einer in der jeweiligen Leistungsbeschreibung bzw. den vorvertraglich gegebenen Informationen und der in der Reisebestätigung angegebenen Mindestteilnehmerzahl bis 3 Wochen vor Reiseantritt von der Reise zurücktreten. Maßgeblich ist der Zugang beim Reisenden. In diesem Fall erhalten Sie den gezahlten Reisepreis unverzüglich zurück, spätestens aber innerhalb von 14 Tagen nach dem Zugang der Rücktrittserklärung.
(3) yo.land kann vor Reisebeginn vom Vertrag zurücktreten, wenn er aufgrund unvermeidbarer, außergewöhnlicher Umstände an der Erfüllung des Vertrages gehindert ist. In diesem Fall wird der Rücktritt unverzüglich nach Kenntnis von dem Rücktrittsgrund erklärt. Tritt yo.land vom Vertrag zurück, verliert er den Anspruch auf den vereinbarten Reisepreis.

9. Identität der ausführenden Fluggesellschaft
Gemäß der EU-Verordnung VO 2111/05 weisen wir hiermit auf die Verpflichtung des Reiseveranstalters hin, Sie über die Identität der ausführenden Fluggesellschaft für alle Beförderungsleistungen auf dem Hin- und Rückflug vor Vertragsschluss zu informieren, sofern die Fluggesellschaft bereits vor Vertragsschluss feststeht. Wir verweisen insoweit auf die Angaben in der jeweiligen Leistungsbeschreibung über die eingesetzten Fluggesellschaften. Soweit die Fluggesellschaft noch nicht feststeht, informieren wir Sie vor Vertragsschluss über die Fluggesellschaft, die voraussichtlich den Flug durchführen wird. Sobald die Fluggesellschaft feststeht, werden wir sicherstellen, dass Ihnen die Informationen hierüber so rasch wie möglich zugehen. Dies gilt auch für jede etwaige Änderung bei den die Flugleistung ausführenden Fluggesellschaften.

10. Mängelanzeige, Abhilfe, Minderung und Kündigung
(1) Wird die Reiseleistung nicht oder nicht frei von Reisemängeln erbracht, können Sie als Reisender vom yo.land Abhilfe verlangen. Sie sind insofern verpflichtet, Ihre Mängelanzeige unverzüglich an die Ihnen mit den Reiseunterlagen bekannt gegebene Kontaktperson zu richten, damit Abhilfe geschaffen werden kann. Sollte die Mängelanzeige bei dieser Kontaktperson schuldhaft nicht erfolgen, so kann dies für Sie zur Folge haben, dass Sie für diese Mängel keine Ansprüche (Minderung, Schadensersatz) gegenüber yo.land geltend machen können.
(2) Wird die Reiseleistung durch einen Reisemangel erheblich beeinträchtigt, kann der Reisende den Vertrag kündigen, sofern yo.land eine vom Reisenden bestimmte angemessene Frist hat verstreichen lassen, ohne Abhilfe zu leisten. Der Bestimmung einer Frist bedarf es nicht, wenn die Abhilfe unmöglich ist, von yo.land verweigert wird oder wenn sofortige Abhilfe notwendig ist.
(3) Unabhängig von der sofortigen Anzeige des Mangels vor Ort müssen etwaige Ansprüche auf Minderung/Schadensersatz gegenüber yo.land geltend gemacht werden. Wir empfehlen Ihnen die Schriftform.

11. Mitwirkungspflichten des Reisenden
(1) Über etwaige körperliche Einschränkungen, beispielsweise eine Gehbehinderung oder sonstige Beeinträchtigungen, die für die Durchführung der Reise oder der gebuchten Reiseleistungen vor Ort, insbesondere der gebuchten Yoga-Kurse, erheblich sind, hat der Reisende yo.land vor Abschluss des Reisevertrages zu informieren. Andernfalls kann yo.land nicht gewährleisten, dass es bei der Reiseabwicklung keine Beeinträchtigungen gibt. Die Durchführung unserer Yoga-Kurse erfolgt durch ausgebildete Lehrkräfte nach bestem Wissen und Vermögen. Die Prüfung der Frage, ob Ihre Teilnahme an den Kursen Ihren gesundheitlichen Möglichkeiten entspricht, obliegt Ihrer eigenen Verantwortung. Wir raten Ihnen an, sich unbedingt vor Reisebuchung und bestenfalls erneut vor Reiseantritt mit Ihrem Hausarzt zur Abklärung Ihrer Kurstauglichkeit ins Benehmen zu setzen. Bei akut auftretenden Beschwerden während der Kurse ist dies unverzüglich dem Kursleiter anzuzeigen.
(2) Sollten Sie die erforderlichen Reiseunterlagen nicht innerhalb der von yo.land genannten Frist erhalten haben, so haben Sie yo.land hierüber unverzüglich zu informieren.
(3) Schäden oder Zustellungsverzögerungen von Reisegepäck bei Flugreisen sind vom Reisenden an Ort und Stelle, spätestens jedoch binnen 7 Tagen nach Entdeckung des Schadens, im Falle einer Verspätung spätestens 21 Tage, nachdem das Gepäck dem Reisenden zur Verfügung gestellt worden ist, mittels Schadensanzeige der zuständigen Fluggesellschaft anzuzeigen. Andernfalls droht eine Ablehnung des Erstattungsanspruches durch die Fluggesellschaft.

12. Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle, Abtretung
(1) yo.land ist nicht zur Teilnahme an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle verpflichtet und nimmt an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle auch nicht teil.
(2) Die Abtretung von Ansprüchen gegen yo.land ist ausgeschlossen. Das gilt nicht unter mitreisenden Familienangehörigen oder unter Mitreisenden einer gemeinsam angemeldeten Gruppe.

13. Schadenersatz, Haftungsbeschränkung, Fremdleistungen
(1) Bei Vorliegen eines Reisemangels kann der Reisende neben der Herabsetzung des Reisepreises (Minderung) oder der Kündigung Schadenersatz verlangen, es sei denn, der Reisemangel ist von dem Reisenden verschuldet, ist von einem Dritten verschuldet, der weder Leistungserbringer ist noch in anderer Weise an der Erbringung der von dem Pauschalreisevertrag umfassten Reiseleistungen beteiligt ist und für den Reiseveranstalter nicht vorhersehbar oder nicht vermeidbar war oder durch unvermeidbare, außergewöhnliche Umstände verursacht wurde. Der Reisende kann auch eine angemessene Entschädigung in Geld wegen nutzlos aufgewandter Urlaubszeit verlangen, wenn die Reise vereitelt oder erheblich beeinträchtigt wird.
(2) Die Haftung von yo.land für Schäden, die nicht Körperschäden sind und nicht schuldhaft herbeigeführt wurden, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt. Etwaig darüber hinausgehende Ansprüche aufgrund geltender internationaler Abkommen oder auf diesen beruhenden Vorschriften bleiben von der Haftungsbeschränkung unberührt.
(3) yo.land haftet nicht für Leistungsstörungen sowie Personen- und Sachschäden im Zusammenhang mit Leistungen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden, beispielsweise Ausflüge und Sportveranstaltungen, wenn diese Leistungen ausdrücklich und unter Angabe des vermittelten Vertragspartners als Fremdleistungen so eindeutig gekennzeichnet werden, dass sie für den Reisenden erkennbar nicht Bestandteil der Pauschalreise sind. yo.land haftet jedoch auch bei Fremdleistungen, wenn für einen Schaden des Reisenden die Verletzung von Hinweis-, Aufklärungs- oder Organisationspflichten durch yo.land ursächlich war.

14. Hinweis zur Haftungsbeschränkung im internationalen Flugverkehr
Die Haftung bei Beförderungen im internationalen Flugverkehr unterliegt im Falle des Todes und der Körperverletzung von Reisenden, der Verspätung von Reisenden und/oder Reisegepäck sowie der Zerstörung, des Verlustes oder Beschädigung von Reisegepäck den Regelungen des Warschauer Abkommens oder des Montrealer Übereinkommens.

15. Hinweis über die Unfallhaftung von Beförderern von Reisenden auf See
Die Haftung des Beförderers bei Beförderungen von Reisenden auf See unterliegt im Falle des Todes oder der Körperverletzung von Reisenden, dem Verlust oder der Beschädigung von Gepäck, dem Verlust oder der Beschädigung von Wertsachen sowie bei Reisenden mit Mobilitätseinschränkung bei Verlust oder Beschädigung von Mobilitätshilfen oder anderer Spezialausrüstung der Verordnung (EG) Nr. 392/2009 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 23.04.2009 über die Unfallhaftung von Beförderern.

16. Reiseversicherungen
Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-, Reisehaftpflicht-, Kranken- und Unfallversicherung. Soweit yo.land Reiseversicherungen anbietet, handelt es sich diesbezüglich nur um eine Vermittlungsleistung. Der Versicherungsvertrag kommt ausschließlich zwischen Ihnen und dem angegebenen Reiseversicherer zustande. Ansprüche können nur direkt gegenüber dem Versicherer geltend gemacht werden. Die Prämien für Versicherungen sind nicht Bestandteil des Reisepreises und sind mit Abschluss der Versicherung sofort zur Zahlung fällig. Von Versicherungsverträgen kann auch nicht zurückgetreten werden.

17. Datenschutz
Die personenbezogenen Daten, die Sie yo.land zur Verfügung stellen, werden elektronisch verarbeitet und genutzt, soweit es zur Begründung, Durchführung oder Beendigung des Reisevertrages und die Kundenbetreuung erforderlich ist. yo.land hält bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten die Bestimmungen der DSGVO ein.

18. Anwendbares Recht, Gerichtsstand
(1) Auf das gesamte Rechts- und Vertragsverhältnis zwischen dem Reisenden und yo.land findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung.
(2) Gerichtsstand für Klagen gegen yo.land ist ausschließlich der Sitz von yo.land. Für Klagen von yo.land gegen Reisende ist der Wohnsitz des Reisenden maßgeblich. Für Klagen gegen Reisende, die Kaufleute, juristische Personen oder Personen sind, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Ausland haben, oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung unbekannt ist, wird als Gerichtsstand der Sitz von yo.land vereinbart.

19. Unwirksamkeit einer Reisebedingung
Sollte eine der vorstehenden Reisebedingungen unwirksam oder unzulässig sein, so hat dies keine Auswirkung auf den Bestand der übrigen Reisebedingungen. Das gleiche gilt für einzelne Bestimmungen des Reisevertrages.

20. Ihr Vertragspartner:
yo.land GmbH
Davenstedter Straße 178
30455 Hannover
Telefon: +49 (0)511 51 51 91 80
E-Mail: namaste@yo.land
AG Hannover, HRB 219720

Stand: März 2021

 

B. Buchungsbedingungen für Yoga-Kurse und Events der yo.land GmbH – im Folgenden yo.land

Liebe Kundin, lieber Kunde,
wir bitten Sie, diesen Buchungsbedingungen Ihre Aufmerksamkeit zu schenken, denn sie werden Bestandteil des mit uns geschlossenen Vertrages.

1. Abschluss des Vertrages
(1) Mit Ihrer Buchung bieten Sie uns verbindlich den Abschluss eines Vertrages über die von Ihnen gewünschte Leistung (in aller Regel ein Yoga-Kurs oder die Teilnahme an einem Event) an. Den Eingang Ihrer Buchung bestätigen wir Ihnen unverzüglich auf elektronischem Weg. Eine Bestätigung der Annahme des Buchungsauftrages stellt diese Eingangsbestätigung nicht dar.
(2) Der Vertrag zwischen Ihnen und yo.land kommt erst mit Zugang der Buchungsbestätigung von yo.land über die von Ihnen gewünschte Leistung zustande. Weicht die Buchungsbestätigung von Ihrer Anmeldung ab, so ist yo.land an das neue Angebot 7 Tage gebunden. Der Vertrag kommt auf der Grundlage dieses neuen Angebots zustande, sofern Sie innerhalb der Bindungsfrist die Annahme durch ausdrückliche Erklärung oder Zahlung erklären.
(3) Für alle Vertragsverpflichtungen von Kunden, für die Sie eine Buchung vornehmen, haben Sie wie für eigene Pflichten einzustehen.

2. Bezahlung, Buchungsbestätigung, Rücktritt bei Zahlungsverzug
(1) Der vereinbarte Preis ist mit Vertragsschluss gegen Aushändigung der Buchungsbestätigung zur Zahlung durch Sie fällig.
(2) Sämtliche Zahlungen sind von Ihnen unter Angabe der auf der Buchungsbestätigung ersichtlichen Vorgangsnummer zu leisten. Für die Rechtzeitigkeit der Zahlung ist der Zahlungseingang bei yo.land maßgeblich. Im Allgemeinen bietet yo.land die Zahlungsarten PayPal und Überweisung an.
(3) Im Fall nicht fristgerechter oder nicht vollständiger Zahlung behält sich yo.land vor, den Rücktritt vom Vertrag zu erklären und Entschädigung entsprechend den Entschädigungssätzen nach Ziffer 4 Abs. 2 zu verlangen.

3. Wesentliche Eigenschaften, Leistungsänderungen, Nebenabreden
(1) Die wesentlichen Eigenschaften der angebotenen Leistung ergeben sich aus der Darstellung auf unserer Website sowie aus den hierauf Bezug nehmenden Angaben in der Buchungsbestätigung von yo.land.
(2) yo.land behält sich das Recht vor, nach Vertragsschluss eine Änderung wesentlicher Eigenschaften der gebuchten Leistung, die nicht den Preis betreffen und vom vereinbarten Inhalt des Vertrages abweichen, zu erklären, wenn diese nach Vertragsschluss notwendig werden und von yo.land nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden. Eine solche Leistungsänderung wird yo.land nur vornehmen, soweit die Änderungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Leistung nicht beeinträchtigen. yo.land wird Sie über solche wesentlichen Leistungsänderungen vor Beginn unverzüglich nach Kenntnis über den Änderungsgrund informieren.
(3) Im Falle einer erheblichen Änderung einer wesentlichen Leistung nach Ziffer 3 Absatz 2 sind Sie berechtigt, innerhalb einer von yo.land gesetzten angemessenen Frist ohne Gebühren vom Vertrag zurückzutreten oder die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen anderen Veranstaltung zu verlangen, soweit yo.land in der Lage ist, eine entsprechende Leistung aus seinem Angebot ohne Mehrkosten für Sie anzubieten. Reagieren Sie gegenüber yo.land nicht oder nicht innerhalb der gesetzten Frist, gilt die mitgeteilte Änderung als angenommen.
(4) yo.land ist berechtigt, bei Verhinderung des in der Buchungsbestätigung etwaig genannten Yogalehrers oder eines sonstigen Leistungsträgers einen Ersatz zu bestimmen und einzusetzen. Das gilt insbesondere in Fällen krankheitsbedingter Verhinderung des ursprünglich angedachten Yogalehrers bzw. Leistungsträgers.

4. Rücktritt vor Leistungsbeginn, Rücktrittsgebühren
(1) Sie sind berechtigt, jederzeit vor Leistungsbeginn vom Vertrag zurückzutreten. Der Rücktritt ist gegenüber yo.land zu erklären. Im Falle des Rücktritts hat yo.land Anspruch auf eine angemessene Entschädigung, soweit der Rücktritt nicht von yo.land zu vertreten ist.
(2) yo.land macht von der Möglichkeit Gebrauch, den ihm zustehenden Entschädigungsanspruch unter Berücksichtigung des Zeitraums zwischen Rücktrittserklärung und dem Leistungsbeginn, der zu erwartenden Ersparnis von Aufwendungen von yo.land und des zu erwartenden Erwerbs durch anderweitige Verwendung der Leistung durch nachstehende Rücktrittsgebühren zu pauschalieren. Soweit nicht vorvertraglich abweichend unterrichtet und im Rahmen der Buchungsbestätigung abweichend aufgeführt, finden für die Pauschalierung des Entschädigungsanspruchs von yo.land die nachfolgenden Fristen und Rücktrittsgebühren Anwendung:
– bis zum 14. Tag vor Leistungsbeginn 30%
– ab 13. bis 7 Tage vor Leistungsbeginn 50%
– ab 6 Tage vor Leistungsbeginn 90% des vereinbarten Preises.
(3) Sie haben grundsätzlich die Möglichkeit, nachzuweisen, dass yo.land kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist.

5. Rücktritt und Kündigung durch yo.land; Abbruch einer Veranstaltung
(1) yo.land kann den Vertrag ohne Einhaltung einer Frist kündigen, wenn die Durchführung der Leistung trotz entsprechender Abmahnung durch yo.land vom Kunden nachhaltig gestört wird. Das gilt auch, wenn sich ein Kunde in solchem Maße vertragswidrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist. yo.land behält in diesem Fall den Anspruch auf den vereinbarten Preis.
(2) yo.land kann bei Nichterreichen einer in der jeweiligen Leistungsbeschreibung oder der in der Buchungsbestätigung angegebenen Mindestteilnehmerzahl bis 3 Tage vor Veranstaltungsbeginn von der Leistung zurücktreten. Maßgeblich ist der Zugang beim Kunden. In diesem Fall erhalten Sie – nach Ihrer Wahl – entweder den gezahlten Preis unverzüglich zurück oder die Möglichkeit zur Umbuchung auf einen anderen verfügbaren Termin.
(3) yo.land kann vor Veranstaltungsbeginn vom Vertrag zurücktreten, wenn er aufgrund unvermeidbarer, außergewöhnlicher Umstände an der Erfüllung des Vertrages gehindert ist. In diesem Fall wird der Rücktritt unverzüglich nach Kenntnis von dem Rücktrittsgrund erklärt. Tritt yo.land vom Vertrag zurück, verliert er den Anspruch auf den vereinbarten Preis.
(4) Bei Veranstaltungen unter freiem Himmel kann es witterungsbedingt im Einzelfall zum Abbruch einer Veranstaltung kommen. Eine witterungsbedingt abgebrochene Veranstaltung gilt als durchgeführt, wenn mindestens 50 % der in der Leistungsbeschreibung angegebenen Veranstaltungsdauer durchgeführt werden konnte. In diesem Fall behält yo.land seinen ungekürzten Anspruch auf den vereinbarten Preis.

6. Mitwirkungs- und Hinweispflichten des Kunden
Über etwaige körperliche Einschränkungen, beispielsweise eine Gehbehinderung oder sonstige Beeinträchtigungen, die für die Durchführung der Leistung, insbesondere der gebuchten Yoga-Kurse, erheblich sind, hat der Kunde yo.land vor der Buchung zu informieren. Andernfalls kann yo.land nicht gewährleisten, dass es bei der Leistungsabwicklung keine Beeinträchtigungen gibt. Die Durchführung unserer Yoga-Kurse erfolgt durch ausgebildete Lehrkräfte nach bestem Wissen und Vermögen. Die Prüfung der Frage, ob Ihre Teilnahme an den Kursen Ihren gesundheitlichen Möglichkeiten entspricht, obliegt Ihrer eigenen Verantwortung. Bei akut auftretenden Beschwerden während der Kurse ist dies unverzüglich dem Kursleiter anzuzeigen.

7. Haftungsbeschränkung
Die Haftung von yo.land für Schäden, die nicht Körperschäden sind und nicht schuldhaft herbeigeführt wurden, ist auf den dreifachen Preis der gebuchten Leistung beschränkt. Für alle gegen yo.land gerichteten Schadensersatzansprüche aus unerlaubter Handlung, die nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, ist die Haftung für Sachschäden auf die Höhe des dreifachen Preises der gebuchten Leistung beschränkt.

8. Datenschutz
Die personenbezogenen Daten, die Sie yo.land zur Verfügung stellen, werden elektronisch verarbeitet und genutzt, soweit es zur Begründung, Durchführung oder Beendigung des Vertrages und die Kundenbetreuung erforderlich ist. yo.land hält bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten die Bestimmungen der DSGVO ein.

9. Anwendbares Recht, Gerichtsstand
(1) Auf das gesamte Rechts- und Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und yo.land findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung.
(2) Gerichtsstand für Klagen gegen yo.land ist ausschließlich der Sitz von yo.land. Für Klagen von yo.land gegen Kunden ist der Wohnsitz des Reisenden maßgeblich. Für Klagen gegen Reisende, die Kaufleute, juristische Personen oder Personen sind, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Ausland haben, oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung unbekannt ist, wird als Gerichtsstand der Sitz von yo.land vereinbart.

10. Unwirksamkeit einer Bedingung
Sollte eine der vorstehenden Buchungsbedingungen unwirksam oder unzulässig sein, so hat dies keine Auswirkung auf den Bestand der übrigen Buchungsbedingungen. Das gleiche gilt für einzelne Bestimmungen des zwischen yo.land und dem Kunden vereinbarten Vertrages.

11. Ihr Vertragspartner:
yo.land gmbh
Davenstedter Straße 178
30455 Hannover
Telefon 0511 51519180
E-Mail namaste@yo.land
Amtsgericht Hannover, HRB 219720

Stand: Mai 2020

 

C. Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Onlineshop der yo.land GmbH – im Folgenden yo.land

yo.land vertreibt auf dem Internetportal www.yo.land neben Pauschalreisen und sonstigen touristischen Leistungen auch damit korrespondierende Waren. Bei der Buchung der touristischen Leistungen gelten unsere Vermittlerbedingungen und die Reisebedingungen des jeweiligen Anbieters der touristischen Leistungen.
Nur bei der Bestellung von Waren in unserem Onlineshop gelten die nachfolgenden Regelungen:

1. Zustandekommen des Vertrages
(1) Unsere Angebote richten sich ausschließlich an Kunden mit einer Lieferanschrift in Deutschland, die das 18. Lebensjahr vollendet haben.
(2) Sie geben als Besteller ein verbindliches Angebot ab, wenn Sie den Online-Bestellprozess unter Eingabe der dort verlangten Angaben durchlaufen haben und im letzten Bestellschritt den Button „Jetzt kaufen“ anklicken. Der Kaufvertrag zwischen Ihnen und yo.land kommt erst durch unsere Annahmeerklärung zustande. Diese erfolgt zum früheren der beiden Termine, und zwar entweder durch Zusendung der Ware oder durch Zusendung einer Versandbestätigung per E-Mail. Die Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung stellt hingegen noch keine Annahmeerklärung im zuvor genannten Sinne dar.

2. Preise und Versandkosten
Gemäß §19 UStG wird keine Umsatzsteuer ausgewiesen. Die Preise verstehen sich zuzüglich Versandkostenpauschale und zuzüglich etwaiger Versandkostenzuschläge. Die Versandkostenzuschläge können in Abhängigkeit von der Lieferart und der Artikelbeschaffenheit variieren. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung.

3. Liefertermin
Der Versand der Ware erfolgt – soweit nicht anders angegeben – innerhalb von 1 bis 3 Werktagen (Montag bis Freitag).

4. Zahlung
Ihre Zahlungsmöglichkeiten sind: Vorkasse per Überweisung oder Zahlung via PayPal.

5. Eigentumsvorbehalt
Die an Sie gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung aller an Sie gelieferten Waren Eigentum von yo.land.

6. Mängelrecht
Sofern Garantien beworben werden, ergeben sich die Einzelheiten aus den Garantiebedingungen, die spätestens mit Lieferung in Textform zur Verfügung gestellt werden. Bei Mängeln der gelieferten Ware stehen Ihnen die gesetzlichen Rechte im Rahmen der Gewährleistung/Mängelhaftung losgelöst von einer etwaigen Garantie zu. Die Verjährungsfrist für gesetzliche Mängelansprüche beträgt zwei Jahre und beginnt mit dem Datum der Empfangnahme der Ware durch Sie. Ihre gesetzlichen Gewährleistungsansprüche werden durch eine etwaige Garantie nicht eingeschränkt. Für Ihre etwaigen Schadensersatzansprüche gelten jedoch die besonderen Bestimmungen der nachfolgenden Ziffer 7.

7. Haftungsbegrenzung
Ansprüche des Bestellers auf Schadensersatz gegen yo.land sind ausgeschlossen. Davon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Bestellers aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von yo.land oder ihrer gesetzlichen Vertreter sowie Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist. Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet yo.land nur für den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Bestellers aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Die vorgenannten Einschränkungen gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen von yo.land, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben von vorstehenden Regelungen unberührt.

8. Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

yo.land gmbh
Davenstedter Straße 178
30455 Hannover
Telefon 0511 51519180
E-Mail namaste@yo.land

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. durch einen mit der Post versandten Brief, Telefax oder E- Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absenden. Die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren tragen Sie. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

9. Ausschluss des Widerrufsrechts / vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts
Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen – zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind; – zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde. Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig bei Verträgen – zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde; – zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden; – zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

10. Gerichtsstand und anwendbares Recht
Für Meinungsverschiedenheiten und Streitigkeiten anlässlich dieses Vertrages gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Alleiniger Gerichtsstand bei Bestellungen von Kaufleuten und juristischen Personen ist Hannover.

11. Informationen zur Online-Streitbeilegung sowie zur Teilnahme an einem Schlichtungs-verfahren
Ab dem 15. Februar 2016 stellt die EU-Kommission eine Plattform für außergerichtliche Streitschlichtung bereit. Verbrauchern gibt dies die Möglichkeit, Streitigkeiten im Zusammenhang mit Ihrer Online-Bestellung zunächst ohne die Einschaltung eines Gerichts zu klären. Die Streitbeilegungs-Plattform ist unter dem externen Link http://ec.europa.eu/consumers/odr/ erreichbar. Wir sind bemüht, eventuelle Meinungsverschiedenheiten aus einem Vertrag einvernehmlich beizulegen. Darüber hinaus sind wir zu einer Teilnahme an einem Schlichtungsverfahren nicht verpflichtet und nehmen an einem solchen Verfahren auch nicht teil.

 

Muster-Widerrufsformular
Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück an:

yo.land gmbh
Davenstedter Straße 178
30455 Hannover
Telefon 0511 51519180
E-Mail namaste@yo.land

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren:

 

Bestellt am (*)/erhalten am(*): ———————————————————————————————-

Name des/der Verbraucher(s): ———————————————————————————————-

Anschrift des/der Verbraucher(s): ——————————————————————————————-

 

________________________________________________
Unterschrift des/der Verbraucher(s), Datum

 

(*) Unzutreffendes bitte streichen